Vögel

wenn die vögel in diesem hof
nicht so laut wären könntest
du die schreie hören -so laut-
das du sie nie wieder vergessen kannst

hässliche fratzen im licht
des lcd quetschen sich
ans fenster um einmal andere
menschen zu sehen

vom leben zerrissen, kein endrinn‘
ein bedrückendes gefühl und du musst
dich erbrechen, ein moment nur für dich
und du merkst du musst rennen

und du willst rennen die ganze nacht
in der hoffnung das du findest
was du suchst doch dir wird klar
das du es niemals haben kannst

völlig verzweifelt strahlt dir die sonne
ins gesicht und du merkst
das du alles hast, auch die erkenntnis
das es nicht so weiter geht

wer hindert uns daran -wir selbst-
das zu sein was wir wollen
wir sollten alle rennen
bis wir die sonne sehen

vom leben zerrissen, kein endrinn‘
ein bedrückendes gefühl und du musst
dich erbrechen, ein moment nur für dich
und du merkst du musst rennen


0 Antworten auf „Vögel“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier × zwei =